cannyworld auf der SLUSH 2019 – PUSH‘ DEINE IDEE, WO DIE SONNE NICHT SCHEINT


Auf der weltweit führenden Gründermesse Slush Helsinki haben sich am 21. und 22. November auch viele deutsche Startups präsentiert. Knapp 50 davon hat die AHK Finnland nach Helsinki gebracht und umfassend begleitet. Dunkelheit, Nebel, Temperaturen um die Null – das ist Südfinnland im November. Die beste Zeit für den ersten Schnee, der sofort zu Schneematsch wird. Genau diese Zeit haben sich die Gründer des Startup- und Tech-Events „Slush“ (dt.: Schneematsch) ausgesucht, um junge Unternehmen mit Investoren in Helsinki zusammenzubringen.

Globale New-Tech-Community Eine unglaubliche Entwicklung hat diese Tech- und Gründermesse durchgemacht. Was 2008 als Treffen von 300 lokalen Jungunternehmern begann, ist zu einer globalen Community geworden. Heute beschreibt sich die Konferenz selbst als das weltweit führende Startup-Event. In diesem Jahr trafen 3.500 Startups mit 2.000 Investoren zusammen, insgesamt kamen rund 25.000 neugierige Teilnehmer.


German Pitching Stage Natürlich dürfen deutsche Startups dort nicht fehlen. An deren Auftritt wirken wir die AHK Finnland seit fünf Jahren als offizieller Partner der Slush tatkräftig mit. Unsere German Pitching Stage ist das offizielle Side-Event auf der Konferenz, bei dem deutsche Startups sich in jeweils drei Minuten präsentieren können – mit anschließendem Q&A und Networking. In diesem Jahr haben wir in Zusammenarbeit mit dem Bundeswirtschaftsministerium, mehreren Bundesländern und Regionen insgesamt knapp 50 deutsche Startups auf die Konferenz geholt.

Zielgerichtete Vorbereitung Bereits lange im Voraus sind wir mit den Unternehmen in Kontakt. Dann folgen an zwei Tagen vor der Slush-Konferenz spezielle Briefings und Workshops. Das Ziel: Die jungen Firmen so vorzubereiten, damit sie sich in diesem internationalen Rahmen bestmöglich präsentieren und vernetzen können – und beim sogenannten Matchmaking auch mögliche Partner und Investoren kennenlernen.

Auf Augenhöhe verhandeln Dmitri Sarle ist Gründer der Event-Organisation ArcticStartup und hat bereits viele Gründer beraten. Er betonte in seiner Präsentation, welche verschiedenen Interessen und Bedürfnisse potenzielle Geldgeber haben können. Andererseits sollte man auch als Startup an die eigenen Interessen denken und sie vertreten. „Auch Ihr habt Verhandlungsmacht, besonders wenn es in Eurem Startup gut läuft“, so einer seiner Ratschläge. Von anderen Rednern gab es Beratung in rechtlichen und finanziellen Fragen, z.B. zur Ansiedlung eines Tochterunternehmens in Finnland.

Pitch-Training Auf einer Gründerkonferenz mit rund 25.000 Teilnehmern muss jeder Unternehmer viel reden und schnell auf den Punkt kommen. Und bei allem Stress auch auf die eigene Körperspreche achten, um nicht unbewusst falsche Signale zu senden. Um all das ging es beim Pitch-Training für die Teilnehmer. Denn auf dem Höhepunkt der Reise, dem eigene Auftritt auf der German Pitching Stage, soll alles passen.

Slush-Eröffnung Die Slush beginnt an einem typisch dunklen, nebligen Novembermorgen. Und so sieht es auch im Inneren des riesigen Messegeländes aus: Abgedunkelt, der Nebel hier kommt aus der Maschine, Neonlicht schafft eine futuristisch anmutende Atmosphäre. Die Eröffnungsshow wird ein Laser-Spektakel. Das alles soll zeigen: Schaut her, wir sind die Zukunft. So sagt es auch einer der Redner auf der Hauptbühne, der Founder-Stage: Entrepreneurs waren immer schon Problemlöser. Und die Probleme von heute sind komplexer als je zuvor. Deshalb werden Startups heute mehr und mehr gebraucht.

Germany@Slush Dann eröffnet auch die German Pitching Stage. Über fünf Stunden hinweg präsentieren sich die Startups nacheinander den bis zu 100 Zuhörern, viele von ihnen Investoren. So stellt das rheinland-pfälzische Unternehmen cannyworld sich und seine weltumspannende CloudPlattform-App vor, die bald als App-Download verfügbar ist und mehrer hundertausend aktive User haben wird. cannyworld sucht nach einer Seed-Finanzierung von Millionen Euro. Der Gründer Achim Wiedemann präsentiert seine Vision und Idee.


Tolles Feedback der Teilnehmer Nach dem aufregenden Pitching-Day ist das Feedback aller Teilnehmer sehr positiv. Die üppige Opening Show und das auf die Bedürfnisse von Startup ausgerichteten Programm der Slush sorgte für viel Lob und Staunen. Auch unser Programm rund um die German-Pitching Stage sowie unser am Vorabend ausgerichtetes Networking-Event Beer-Together waren für die Teilnehmer eine Bereicherung. Insgesamt hatten sich rund 400 Investoren, Startup, Unternehmen und andere interessierte Teilnehmer aus 90 Länder für beide Side-Events registriert. Nur ein Wunsch ging erst nach den Slush-Tagen in Erfüllung: Wieder mehr Sonnenlicht zu sehen.

cannyworld

ist eine Marke der

born to run knowledge GmbH

Schloss Martinsburg / Schlossstraße 1

56112 Lahnstein

Gratis Erstgespräch sichern:

Fon: 0261-16000 200

mail: info@cannyworld.com

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER

  • Neueste Projekte

  • Spannende Tips

  • Nützliche Insights